FB Insta YT
Mobile Navi

Dyskalkulie

Bitte wählen Sie aus:


Dyskalkulie ist eine Entwicklungsverzögerung des mathematischen Denkens bei Kindern, Jugendlichen und auch erwachsenen Menschen (Synonyme sind Rechenschwäche oder Arithmasthenie). Es handelt sich um anhaltende Minderleistungen im Lehrstoff des arithmetischen Grundlagenbereiches (Zahlbegriff, Mächtigkeitsverständnis, Grundrechenarten, Dezimalsystem), wobei die betroffenen Menschen mit ihrer subjektiven Logik in systematisierbarer Art und Weise Fehler machen, die auf begrifflichen Verinnerlichungsproblemen gründen. Dabei sind die Erscheinungen Nominalismus, Mechanismus und Konkretismus (Schwierigkeit im Verwenden von Oberbegriffen) zu beobachten.

Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos